Willkommen
Chelsy v.d. Feuerlilie
Estelle von der Feuerlilie
meine Hundefamilie
Meine Fotos
Meine Erlebnisse
in mem: Heidi v. Ried
Heidi und Mohrle
Meine Freunde
Mein Gartenparadies
Gartenfee
Fotoalben
Wandel der Jahreszeiten
Pflegekinder +Gäste
Unsere Vogelfamilie
Wildgatter Rabenstein
Nachdenkliches
Intressantes aus der Natur
Regenbogenbrücke
Cavalier-Notfellchen
Gästebuch
Pinnwand
Hunde Homepage
Banner+Links
Kontakt
Impressum
Meine Schatztruhe
Mein Tagebuch
Waldelfe
Ausfahrten und Wanderungen
Bildergalerie Hundetreffen
Chelsy und ihre FReundin Fanny
Chelsy und Willi
Bildergalerie Chelsy und Estelle





Mein Gartenparadies


bitte anklicken
und ihr findet die neuen Bilder aus dem Gartenparadies



Davon wollen wir euch  ganz viel erzählen.
Wir, d.h. die große Eiche und ich, die kleine Chelsy.
Das Gartenparadies  ist ein Ort wo wir uns so richtig "sauwohl" fühlen. Entschuldigt bitte diesen kräftigen Ausdruck, aber mein Frauli erzählte mir, wie vor Jahren die Wildschweinchen bei uns hausten. Sie haben sich zum Glück in den Wald zurückgezogen, nur unsere Freunde, die Rehe sind geblieben und lieben es, sich am Zaun unterer unserer weit über hundertjährigen Eiche einschneien zu lassen, auszuruhen und nach Eicheln zu buddeln. Wir haben das große Glück, daß wir sie fast jeden Tag beobachten können, denn wir kennen die Stellen, wo sich sich gerne aufhalten und sie kennen auch uns.


Die alte Eiche erzählt:
8. April 2013 Heute tummelten sich die Stare in meinen Wipfel und unterhielten sich über den Frühling, doch zu meinen Füßen liegt noch immer der Schnee.
Über meine Wipfel zogen die Wildgänse nach Nordosten. Sie waren sehr in Eile und sprachen vom Nestbau und dem zu erwartenden Nachwuchs.


Unser kleiner Erntehelfer, ein Wiesenpieper? aus dem Jahr 2011 erinnert mich an unsre vielen Vögel, die bei uns brüten, oder sich auch nur kurze Zeit bei uns aufhalten. Wir haben einmal versucht zu zählen und sind auf über 30 Arten gekommen.
Zu den Seltenheiten gehörten das Rebhuhn, der Kiebitz, die Käuzchen.


Zum Gartenparadies gehören "unsere" Rehe. Es sind 5 an der Zahl + ein Rehbock. Es sind reine Feldrehe, die ihre Rückzugsmöglichkeiten
im Schutze einer Wildhecke unter unserer großen Eiche haben, dazu einem Feldgehölz und einigen alten Obstgärten.









Heute hatten wir nun endlich das Glück "unser Rehböckchen mal zu Gesicht zu bekommen. Es ist viel scheuer als die Mädels. Hier ist der Schatz:




Neuer Schnee und eine  erneut eine  Überraschung für uns Das Rudel hat sich "heimlich"  vergrößert  und besteht aus 5 Ricken  und 2 Rehböckchen, wobei das 2. grad sein 1. Geweih bekommt und es uns im Bast gezeigt hat.


Das rechte Tier müßte das Böckchen sein, leider ist sein kleines Geweih/Gehörn nicht zu erkennen-
Mein Frauchen war von mir begeistert. Ich habe die Rehe mir aus nächster Nähe anschauen können und
bin ganz ruhig geblieben und die Rehe auch, wie ihr sehen könnt.